Die Lehre und Ausbildung

Doppellehre

Für Personen, welche die ganze Bandbreite der Schönheitsberufe erlernen möchten, empfiehlt sich die Doppellehre zur Kosmetiker*in und Fußpfleger*in.

In dieser durchaus anspruchsvollen Ausbildung erlangst du sowohl die nötigen Fertigkeiten in Bezug auf den professionellen Umgang mit deinen Kunden, als auch die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse in Bezug auf die Behandlungsmöglichkeiten, das richtige Hygienebewusstsein und die Anwendungskenntnisse im Bereich der apparativen Kosmetik/Fußpflege. Diese 3-jährige Ausbildung kombiniert die Berufsbilder der einzelnen Lehrberufe in einer fundierten Ausbildung. Die Ausbildungsinhalte der einzelnen Berufe fließen hierbei ineinander ein und werden durch die duale Ausbildung einerseits im Betrieb und andererseits in der Berufsschule zielgerichtet vermittelt.

Schwerpunkte

  • Sozialkompetenz im Umgang mit Kund*innen
  • Kompetente, fachliche und kundenspezifische Beratung
  • Erkennen der Kund*innenbedürfnisse in Bezug auf mögliche Behandlungsarten
  • Erlernung der Betriebsabläufe in Kosmetik- und Fußpflegestudios
  • Persönliche, Betriebs- und Arbeitshygiene
  • Kenntnisse der Arbeitsmaterialien und Hilfsmittel
  • Handhabung und Instandhaltung der zu verwendenden Instrumente und Arbeitsgeräte
  • Erlernung von medizinischen Grundlagen in Bezug auf Histologie (Lehre von Haut und Gewebe), Anatomie, Somatologie und Erste Hilfe
  • Erlernen der Wirkstoffe pflanzlicher, tierischer oder synthetischer Herkunft
  • Anwendungsgebote und -verbote von Behandlungen und Produkten

Modelle deiner lehre

Bei uns in Vorarlberg gilt die dreijährige Doppellehre zur Kosmetiker*in & Fußpfleger*in als das beliebteste Modell der Beautyausbildung.

Solltest du dich jedoch anstatt einer Doppellehre für eine Ausbildung als Kosmetiker*in oder Fußpfleger*in entscheiden, so hast du natürlich auch die Möglichkeit, deine Berufsausbildung in 2 Jahren zu absolvieren.

Deine Modelle:

  • Kosmetiker*in
  • Fußpfleger*in
  • Doppellehre zur Kosmetiker*in & Fußpfleger*in

schule

Die Berufsschule besuchst du als Lehrling bei uns in Vorarlberg in Feldkirch. Der Unterricht findet in der Regel einmal pro Woche statt. In der ersten Klasse, die zu Beginn zwei Unterrichtstage hat, bist du etwas öfters in der Schule. An diesen Tagen werden die berufsspezifischen Fächer, sowie die allgemeinbildenden Fächer AWL (Allgemeine Wirtschaftslehre), BFE (Berufsbezogene Fremdsprache Englisch), DUK (Deutsch und Kommunikation), PB (Politische Bildung) und Religion unterrichtet.

2 jährige Ausbildung

Kosmetiker*In

Welche Tätigkeiten erwarten mich?

 

Kosmetiker*innen führen pflegende, gesundheitsfördernde und dekorative Behandlungen an ihren Kundinnen und Kunden durch. Als pflegende Kosmetik ist hierbei vorwiegend die Behandlung des Gesichts, der Haut und des Dekolletés zu verstehen. Ebenso betätigen sie sich in der Hand- und Nagelpflege sowie der Haarentfernung. Auch die dekorativen Behandlungen im Bereich des Make-ups, z. B. Tages- und Abend-Make-up oder Fantasie-Make-up, bilden Teilbereiche dieser spannenden Ausbildung.

Fußpfleger*in

Die Arbeit von Fußpfleger*innen weist eine große Bandbreite auf. Neben der Behandlung von gesunden Füßen, bei der die Erhaltung der Fußgesundheit im Vordergrund steht, werden auch Probleme und Beschwerden behandelt. Dazu gehört z.B. die Behandlung von Hühneraugen, eingewachsenen Nägeln, Schwielen, Schrunden, usw. Mit angenehmen Massagen, Peelings und Packungen tragen Fußpfleger*innen auch zu einem erhöhten Wohlbefinden der Kund*innen bei. Ein schönes Nageldesign rundet die Behandlung perfekt ab.

was verdiene ich während meiner Lehre?

Natürlich möchtest auch du innerhalb deiner Ausbildung neben der fachlichen Bereicherung etwas verdienen. Hierbei ist zu erwähnen, dass du sowohl in der Doppellehre, als auch den einzelnen Ausbildungen dieselbe Lehrlingsentschädigung von deinem Ausbildungsbetrieb erhältst.

Hier hast du einen Überblick was du derzeit (Stand April 2019) in deiner Ausbildung verdienst:

1. Lehrjahr

EUR ​540,00

2. Lehrjahr

EUR 632,00

3. Lehrjahr

Abschluss Doppellehre

EUR 839,00

deine ansprechpartner*innen für deine beautylehre in vorarlberg:

Bettina Hofstädter

Lehrlingswart der Vorarlberger Kosmetiker und Fußpfleger

Gerade in unserer hektischen und schnelllebigen Zeit sind unsere Hände Gold wert

Bettina Hofstädter ist seit dem Jahr 1999 als selbstständige Kosmetikerin und Fußpflegerin bei uns im Ländle aktiv. Neben dem Betreiben eines erfolgreichen Studios widmet sich Bettina seit Jahren aktiv der Lehrausbildung und hat bereits zahlreiche Lehrlinge in den Lehrberufen Kosmetik und Fußpflege zu ausgewiesenen Fachkräften herangebildet. Ebenso ist sie seit Jahren aktives Mitglied der Lehrabschlussprüfungs- und Befähigungsprüfungskommission in Vorarlberg.

Solltet ihr euch für eine Ausbildung im „Beautybereich“ interessieren, so steht euch Bettina gerne mit Rat und Tat zur Verfügung und erklärt euch gerne, was euch in der Zukunft erwartet. Bettina ist für eure Fragen gerne unter maurer.elisabeth@a1.net oder +43 664 75102356 erreichbar.

Günter Katzian

Landesinnungsmeister der Vorarlberger Kosmetiker, Fußpfleger und Masseure

Wer etwas gerne und mit Begeisterung macht, der hat auch Erfolg in der Zukunft!

Schön, dass du dich für eine Ausbildung zur Fußpfleger*in oder Kosmetiker*in in Vorarlberg interessierst. Mit einer handwerklichen Ausbildung bei uns im Ländle schaffst du dir den perfekten Ausgangspunkt für eine goldene und erfolgreiche berufliche Zukunft. Als Kosmetiker*in oder Fußpfleger*in steht es dir offen, sowohl deinen Kund*innen ein perfektes Äußeres zu verleihen, als auch ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit zu stärken. Das Schöne neben der Tätigkeit selber in diesen Berufsfeldern ist sicherlich das ständige Feedback deiner Kund*innen, welche immer wieder gerne zu dir kommen, da sich in deinen Händen wohl fühlen.

Nach der erfolgreichen Ausbildung stehen dir viele Möglichkeiten offen. Du kannst in einem Salon deine Fähigkeiten unter Beweis stellen und mit der abgelegten Befähigungsprüfung oder nach einigen Jahren Berufstätigkeiten auch selber den Weg in die Selbstständigkeit wagen. Es ist dir komplett überlassen in welcher Funktion du dich zukünftig wohler fühlst und dich betätigen möchtest.

Sylvia Lampert-Rüdisser

Fachlehrerin LBS Feldkirch

Behandle andere so, wie du selber gern behandelt werden möchtest.

Ausbildung zur Kinderpflegerin / anschließend Kosmetik- und Fußpflegelehre / Lehrlingsausbilderin / Befähigungsprüfung Kosmetik und Fußpflege / Leitung der Kosmetik- und Fußpflegeabteilung im Gesundhotel Bad Reuthe / Lehramtsstudium für Berufsschulpädagogik / seit 2010 Fachlehrerin im Bereich Praxis und Theorie für Kosmetik und Fußpflege sowie Religion an der Landesberufsschule Feldkirch

Man kann mit „wenig“ Aufwand und in kurzer Zeit Beschwerden lindern und Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Füße mit eingewachsenen Nägel oder Hühneraugen behandeln, da wir diese Beschwerden meist schmerzfrei lindern oder beheben können.

…es mir Freude macht, meinen Traumberuf jungen Menschen weiter zu geben

Justine Müller

Fachlehrerin LBS Feldkirch

Ein Tag an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag.

Kosmetik- und Fußpflegelehre / Lehrlingsausbilderin / Unternehmensprüfung / Befähigungsprüfung Kosmetik / Lehramtsstudium für Berufsschulpädagogik / seit 2017 Fachlehrerin im Bereich Praxis und Theorie  für Kosmetik und Fußpflege sowie Politische Bildung an der Landesberufsschule Feldkirch

Wir können Menschen glücklich machen

Gesichtsbehandlungen mit Elektrokosmetischen Geräten

…es mir Spaß macht, jungen Menschen den Kosmetik- und Fußpflegeberuf näher zu bringen.

Christine Lampert

Fachlehrerin LBS Feldkirch

Gib deinem Leben die Hand und lass dich überraschen, welche Wege es mit dir geht.

Ausbildung zur Kindergartenpädagogin / anschließend Kosmetik- und Fußpflegelehre / Lehramtsstudium für Berufsschulpädagogik / seit 2012 Fachlehrerin im Bereich Praxis und Theorie für Kosmetik und Fußpflege sowie Deutsch und Kommunikation an der Landesberufsschule Feldkirch

Die schönsten Augenblicke des Tages sind für mich immer, wenn meine Kund*innen zufrieden, glücklich und mit einem neuen Termin das Geschäft verlassen. Anderen Menschen mit meiner Arbeit ein paar Stunden Erholung und Freude zu schenken empfinde ich als große Bereicherung.

Mich fasziniert immer wieder, wie viel in der Fußpflege mit scheinbar kleinen Maßnahmen erreicht werden kann. Besonders im Bereich der Spangentechnik zur Behandlung von eingewachsenen Nägeln hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Durch diese Behandlung werden unsere Kund*innen wieder schmerzfrei und ersparen sich häufig einen chirurgischen Eingriff.

…ich gerne neue Herausforderungen annehme und die Arbeit mit jungen Menschen einfach toll ist.